Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/toeffelchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heile, heile Gänschen

Das Lied Heile, heile Gänschen finde ich wirklich klasse. Wenn ich mir weh getan habe und Mama singt das für mich, sind die Schmerzen direkt wieder weg. Ich sage dann immer: ist nicht so schlimm, Mama!

Manchmal mache ich auch Heile, heile Gänschen, wenn sich Jemand anderer verletzt oder weh getan hat. Ich kann den Text aber noch nicht so richtig, habe da so meine Hänger und kürze eigentlich das ganze Lied ab und singe nur: ist das weg! -Hilft aber trotzdem.

Als die Mama Kopfschmerzen hatte, sie hat ja ständig Midände, hat sie was in ihr Glas getan, da wollte ich natürlich wissen, was. Mama, machst Du? Habe ich gefragt und sie hat mir gesagt, sie nehme Medikamente. Das Wort kannte ich aber nicht also habe ich weiter gefragt. Mama was ist dasss, wollte ich nun wissen und Mama hat mir erklärt, dass die Tabletten in den Kopf gehen und da das Aua wegmachen.

Also habe ich gesagt, Meditamente machen ist das weg. Ich meine natürlich damit, dass die Medikamente im Kopf Heile, heile Gänschen machen. Das ist eine tolle Erfindung und ich habe direkt meinen Arztkoffer geholt und Mama untersucht.

See you, Euer Chris

6.10.06 23:24


Ich lerne sooo viele neue Wörter...

...aber am schönsten finde ich einen Satz!

Wo ich den her habe, weiss zwar keiner aber damit setzte ich immer wieder alle in Erstaunen. Auch Mama muss diese Geschichte ständig anderen Leuten erzählen:

als Mama neulich auf der Toilette saß, habe ich die Türe aufgemacht (ich komm´ ja jetzt an die Klinke ran), bin rein gegangen und habe folgendes gefragt: Mama kackst Du?

Sie fand das sehr lustig, fiel fast von der Toilette vor Lachen, hat mir aber NICHT geantwortet.  Tja, diesen Satz finde ich sooo toll. Ständig muss ich ihn nun gebrauchen. Ich ändere ihn dann auch mal ab. Mal frage ich: Ist das Hundekacke, wer hat gekackt, wo ist die Kacke. Mama dachte wohl, dass ich mit dem Lernen bis zum Kindergarten warte. Nee, da haste Dich wohl verkackt Mama!

Ahoi, Euer Toeffel

6.10.06 23:02


Neues Hobby

Ach, was ist schon die Kronkorken-Sammelleidenschaft, wo es doch überall in Holthausen Kastanienbäume gibt!

Jetzt sammel ich keine Korken mehr, ich bin auf Kastanien, Eicheln, Maronen und Buchäckern umgestiegen. Das finden Mama und Oma nicht so toll, denn ich bücke mich ja nicht selbst nach den Dingern. Nein, ich zeige lieber nur, wo die liegen und lasse die beiden alles aufheben. Manchmal sagt dann meine Mama zu mir: Jawohl, Herr General Staatschef! Wird gemacht!

Das finde ich lustig :-)))

Aber ein bischen helfe ich dann doch mit. ich nehme mir einen Stock und mähe immerhin  den Rasen, auf dem sie die Sachen suchen sollen. Zur Untermalung meiner Tätigkeit mache ich dann immer so Rasenmähergeräuche wie, Mmmmmmmmmmmmmhhhhhhhhh oder wwwwwwwwwwwwwwwwwwhhhhhhhhhhhh!

Ich bin halt eine wirklich große Hilfe, man tut ja, was man kann.

Aber die schwere Tüte muss dann immer in den Buggy, die sollen die Frauen ja nun doch nicht tragen. Ich laufe dann neben her. Geht halt ein bischen langsamer (okay Mama sagt lahmarschig), klappt aber super. Ich helfe dann noch einmal und schnappe mir den Buggy, um ihn zu schieben. Ich komme sogar schon oben an die Griffe dran und ziehe mir den Buggy runter, bis er fast auf dem Boden ist. Tja und stellt Euch mal vor: immer, wenn ich das mache, liegen da plötzlich, wie aus dem Nichts, lauter Kastanien auf dem Weg. Toll, dann können Mama und Oma die ja auch noch aufsammeln. Wieso gucken die nur immer so verbiestert?

L.G. Euer Dis Zanner

22.9.06 21:50


Eifelbekanntschaften

Hallo,

da ist mir doch noch etwas eingefallen, was ich Euch mitteilen wollte: Ich habe zwei neue Freundinnen gefunden. Die Alina und die Dana.

Beide wohnen in der Eifel, gegenüber von meiner Oma, sie sind nämlich Schwestern. Ich habe im Urlaub jeden Tag Besuch von den beiden bekommen und nach einer Dorffeier haben die Metis (Toeffel-Deutsch für Mädchen) mir sogar alle Kronkorken aufgehoben und an die Türe gehängt. Als ich dann morgens raus wollte, habe ich die Tüte gefunden und war begeistert. Endlich mal Jemand, der mein Hobby, die Kronkorken-Sammelleidenschaft, mit mir teilt. Kurze Zeit später kam dann auch die Dana und wir haben den ganzen Morgen lustige Bilder mit den Teilen gelegt- und das im Schlafanzug!

Ach, ist das herrlich in der Eifel!

Euer Chris

22.9.06 21:36


Taftal oder Taftall

Hallo,

letztens waren wir bei der Oma in der Eifel, da habe ich mir aus bunten Stecksteinen einen Telefonhörer gebaut. Mit dem habe ich dann Zuhause bei einigen Stofftieren angerufen und ein wenig geplaudert. Als nächstes habe ich den Eismann angerufen und einen Eiswagen zu mir nach Hause geordert, obwohl ich ja gar nicht da war, als drittes habe ich dann noch mal kurz den Taftall angebimmelt.

Mama und Papa haben da irgendwie komisch geschaut; ich glaube, sie kennen den Taftall nicht. Nachdem ich immer mal wieder ja und ähäm gesagt habe, sind die einfach dazwischen gegangen und haben mich unterbrochen. Sie wollten wissen, wer Taftall sei und nannten dann immer so viele Namen, wie Pascal oder so ähnlich. Natürlich habe ich bei jedem Namen ja gesagt. Ich habe, ehrlich gesagt, gar nicht verstanden, was die von mir wollten aber lustig war´s trotzdem.

Tja, und was soll ich Euch sagen? Mama und Papa haben immer noch nicht herausgefunden, wer Taftall ist. Sie wissen jetzt nur, dass er bei der Oma auf dem Balkon ist und nicht Pascal heisst. Denn das kann ich schon ganz gut aussprechen.

Ich mache dann mal Schluß für heute und werde mal ein Klönchen mit dem Taftal halten. Kennt Ihr den denn wenigstens?

L.G Euer Toeffelchen

22.9.06 21:29


Küssen

Hallo! Jetzt ist Küssen mein neues Hobby....

Sonst konnte meine Mama machen, was sie wollte, aber Küssen fand ich doof. Jetzt hab´ ich es mal ausprobiert und find´s gar nicht so schlecht.

Da ich ja noch so klein bin und erst so kurz auf der Welt, habe ich natürlich noch keine Erfahrungen gesammelt im Küssen. Das musste sich einfach ändern! Jetzt probier ich halt so rum und siehe da, alle sind mehr oder weniger begeistert.

Bei jeder sich bietender Gelegenheit gebe ich nun Küsschen, egal ob Mensch, Tier oder Sonstiges. Ich küsse einfach alles. Manchmal küsse ich das Bein von Papa oder das Kissen oder meine DUPLO-Steine. Ich habe nun schon eine Menge Erfahrungen sammeln können, also Metis (Mädchen) aufgepasst- hier küsst Christopher.

Nur ab und zu finden das die Anderen nicht so toll, sie reiben sich dann immer übers Gesicht und schreien Ihhhhhh. Ob das wohl mit meiner Zunge und der Spucke zusammen hängt?

Ach ist das schön....

Kuss und alles Gute Euer Chris

1.9.06 11:58


Vorstellung

Hallo! Heute möchte ich mich mal vorstellen:

Mein Name ist Christopher und ich bin im Juli zwei Jahre alt geworden. Wenn mich aber Jemand fragt, wie alt ich bin, antworte ich immer fünf (zeige aber zwei Finger), es sei denn ein nettes Mädel fragt, dann bin natürlich schon acht!

Mit meinen Eltern wohne ich Hause, was Zuhause heissen soll und in Düsseldorf liegt.

Am aller aller liebsten baue ich, im Moment, mit meinen DUPLO-Steinen hohe Türme. Aber leider hat meine Mami immer alle Steine in Beschlag, so dass ich da immer fürchterlich zanken muß, um welche zu bekommen. Kann die nicht mal puzzlen oder malen?

Geboren wurde ich am 12.07.2004 im EVK in Düsseldorf.

Nach einem kurzen Zwischenspiel in Derendorf sind wir nach Holthausen gezogen, wo ich meine beiden Freunde Lenny und Gian-Lucca kennen gelernt habe.

Meinen ersten Zahn bekam ich aber gerade noch rechtzeitig, in Derendorf, einen Tag vor unserem Umzug.

Das Laufen habe ich allerdings erst mit 13 Monaten gelernt, ich bin halt ein Junge. Aber dafür konnte ich es dann auch sofort und ohne zu üben. Ich bin einfach aufgestanden und losgerannt! Ich wollte zur Appy, die eigentlich Speedy heisst und unser Nymphensittich ist.

Tja, und nun lerne ich gerade das Bobbycarfahren!                                             Aber erst einmal rückwärst - vorwärts kommt später.

Dreimal in der Woche passen meine Omas auf mich auf, weil meine Mami arbeitet. Allerdings ist die Oma Uttij fats jeden Tag bei uns und macht immer tolle Sachen mit mir. Das mag ich ganz doll. Da die Oma bei der VHS Englisch lernt, hat sie mir auch schon I love you beigebracht. Wenn das Jemand zu mir sagt, den ich ganz doll mag, antworte ich dann auch immer love you too.

Mein Leblingswort ist allerdings, im Moment, Dankeschön. Das sage ich dann ständig, auch wenn ich mal eine Arbeit verrichtet habe und der Papa das hätte sagen sollen. Ich falle ihm dann ums Bein, kuschel mich an und sags für ihn. Dann habe ich ja sogar zweimal geholfen, boahhhhh toll!

Anderen zu Helfen ist mein Steckenpferd: ich helfe, wo ich kann oder auch nicht kann. Manchmal kippt dann schon mal was um oder fällt hin. Dann geht es natürlich auch kaputt und der Papa muss es reparieren, aber da kann ich mich dann ja wieder für die Reparatur bedanken. Ach ist das herrlich. dankeschöööööööööööööön.

Alles Gute Euer Toeffel

27.8.06 23:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung